Krise und Kreativität

Krisen bewältigt man vor allem auch mit Kreativität. Das zeigt zum Beispiel die wunderbare Idee von Oliver Wurm und seinem „Medienbüro“.

Die Frage: wie kann man die Kunst-, Kultur- und Clubszene vielleicht noch auf anderen Wegen unterstützen?

Die Lösung ist nahezu genial: ein Panini-Sammelalbum- in diesem Fall für Hamburg. Und vor allem: von Hamburgern. 200 „Prominente und Herzensmenschen“ der Stadt unterstützen das Projekt #TeamHamburg.

Die Idee in Kurzfassung:

  • Prominente Stadtgesichter von Musikern, Künstlern, Sportlern, Politikern, Schauspielern bis hin zu natürlich auch den Gesichtern der Kultur- und Clubszene gibt es als Panini-Bilder zum Sammeln. Und das für den guten Zweck.
  • Die Produktionskosten werden von Sponsoren übernommen- zum Großteil von regionalen und großen Firmen, z.B. aus der Industrie. Aber auch kleinere Firmen und Privatspender können sich beteiligen. Im Gegenzug erhalten alle Sponsoren- neben natürlich einer Spendenquittung- auch die entsprechende Anzahl an Panini-Heften für ihre Mitarbeiter und deren Familien.
  • Jetzt heißt es sammeln, sammeln, sammeln- jedes gekaufte Tütchen hilft und der Ertrag geht am Ende zu 100% in einen Topf, der die Künstler und Freischaffenden der Eventbranche unterstützt.
  • Das Marketing: ein perfekter Mix aus Prominenten, lokalen Sponsoren und der lokalen Presse.
  • Das Ziel: so viele Sammler wie möglich, klar. Als Ansporn gibt es daher auch noch extra von den Prominenten, Künstlern und Clubs bereitgestellte Preise, die unter allen vollständigen Panini-Alben verlost werden.

Eine echte Win-Win-Win Situation also. Charmant gelöst für alle (unterstützenden) Parteien- den Prominenten, von denen sicherlich viele schon mal ein Panini-Sammelbild von sich haben wollten und die mit ihrer Reichweite und bereit gestellten Preisen helfen, den lokalen Sponsoren, die nicht „nur“ Geld geben, sondern einen echten Mehrwert für die Region und ihre Mitarbeiter und natürlich auch den Konsumenten und Unterstützern, die sich hier nicht nur den kindlichen Sammeltrieb zurückholen, sondern am Ende auch noch attraktive Preise gewinnen können.

Hier gibt’s noch mehr Infos zum Projekt #TeamHamburg: https://juststickit.de/teamhamburg

Der offizielle Pressetext zum Projekt und Panini-Album:

Das außergewöhnlichste Album, das Juststickit je veröffentlich hat!

200 Prominente und Herzensmenschen der Stadt Hamburg. Ein Panini-Album. Ein Ziel. Wir helfen der Hamburger Kunst-, Kultur- und Clubszene.

In diesem Album gibt’s das Who is Who der Stadt Hamburg zum Sammeln und Einkleben. Der Clou: Auf den Panini-Stickern tragen alle eine Maske – wie es sich in Corona-Zeiten gehört. Hamburg hält zusammen. Durch diese Idee ist das Panini-Album zugleich auch ein einmaliges Stück Zeitgeschichte. Alle sind dabei: Vom Ersten Bürgermeister Peter Tschentscher bis Udo Lindenberg, von der Bischöfin Kirsten Fehrs bis Ildikó von Kürthy, von Dieter Bohlen bis Jan Delay, von Caren Miosga bis Tim Mälzer, von Tobias Schlegl bis Anna Depenbusch, vom HSV bis zum FC St. Pauli. Die bekanntesten und beliebtesten Schauspieler*innen, Sportler*innen, Musiker*innen, Autor*innen, Journalist*innen und Politiker*innen der Stadt – alle dabei! Dazu kommen noch 20 Sticker von Marken und Unternehmen der Stadt auf der Sammelwelt „Wir sagen Danke“. Diese haben geholfen, die Druckkosten der Kollektion zu finanzieren. Besser geht’s nicht! Alle Gewinne gehen zugunsten Hamburger Kultuschaffender!

Ein zusätzlicher Anreiz erwartet alle Sammlerinnen und Sammler: Die Macher haben zahlreiche Preise eingesammelt, die am Ende der Aktion unter allen verlost werden, die das Album komplett vollgesammelt haben. Neben Tickets für Sport- und Kulturveranstaltungen sind darunter auch viele Preise, die man so nicht kaufen kann. Alle Infos unter: www.juststickit.de/preise Hamburger Kulturschaffende können sich um Zuwendungen bewerben. MenschHHamburg e.V. hat ein 15-köpfiges Gremium zusammengestellt, das gewährleistet, dass Spendengelder auch an den richtigen Stellen ankommen. Den Bewerbungsantrag findet man unter hier: www.menschhamburg.de/antrag. Alle Gremiums-Mitglieder und weitere Infos hier: keinerkommt.de/gremium

p.s.: Klar, dieses Thema hat ausnahmsweise mal nichts mit Kopfhörer Events oder coronakonformen Eventkonzepten zu tun, aber es ist eine wirkliche tolle Idee der Eventbranche auch auf einem ganz anderen Weg zu helfen- und das mit einer Idee, die in erster Linie auf Zusammenhalt basiert. Und letztlich ist sie eigentlich auch so etwas wie ein Event…

Daher wünschen wir uns an dieser Stelle vor allem eines: Nachahmer. Und in diesem Fall glauben und wissen wir, dass Olli und sein Team da auch nichts dagegen haben. Und ja klar, es ist ein aufwändiges Projekt, aber es ist auch eines, das den Aufwand am Ende wert ist…

Kontakt: hallo@kopfhoerer-events.de